Patrick aus Hamburg

Das Tarot – für mich persönlich ein einzigartiges Erlebnis.

Ich kenne Stefan bisher nur durch einen Dritten aus dem Chat. Aber in letzter Zeit habe ich viel Kontakt mit ihm, da sich mir völlig neue Dinge aus der vergangenheit offenbaren und ich auch nicht wusste, wie ich diese Dinge deuten sollte oder woher sie kamen.

Dementsprechend habe ich viel mit Stefan darüber geschrieben. So kam dann auch meine bisher erste Telefonsitzung mit ihm zustande.

Um es einmal nur kurz zu sagen: Ich war unheimlich verblüfft.

Die Telefonsitzung mit Stefan hat mir viele Sachen klarer werden lassen. Ich selbst bin auch ein leicht esoterisch denkender Mensch und glaube daran, dass es übernatürliche Dinge gibt die Menschen wie Stefan ins „wahre“ Leben rufen können.

Im Groben ging es in der Telefonsitzung weniger um mich, sondern mehr um mein Umfeld.

Stefan erklärte mir was ich zu tun habe. Und wie man es eigentlich erahnen kann, sollte ich NUR auf mein Bauchgefühl hören und ihm sagen, wann er aufhören soll die Karten zu mischen und wann er eine Karte ziehen sollte. Alles durch ein einfaches ‚Stop‘.

Dann kam er: Der „große Moment“. Stefan deutete eine Karte nach der anderen und erklärte mir zum Teil welche Karte vor ihm liegt und was er daraus deutet.

Er ging dabei sehr strukturiert vor was die Abfolge der Deutungen anging, sodass ich problemlos folgen konnte.

Ich fand es einfach nur faszinierend was er über diese Personen äußerte, obwohl er sie gar nicht kennen konnte.

Seine Deutungen trafen präzise ins Schwarze und passten bis ins kleinste Detail zu den Personen, obwohl er sie nie gesehen, gelesen oder gehört hatte.

Ich selbst empfand die Sitzung als aufklärend und dennoch sehr emotional. Stefan deutet mit sehr viel Intuition und geht dennoch mit einer Menge Feingefühl an die Sache heran.

Ich kann bis heute nicht ganz begreifen wie er all die Dinge deuten konnte ohne diese Menschen zu kennen. Aber ehrlich gesagt muss ich das auch nicht, weil ich weiß, dass man es einfach nicht erklären kann.

Aber eins steht fest: Es wird nicht meine letzte Sitzung bei Stefan bleiben.