Grundlegend ist das korrekt. Aber sollte man das auch? Insbesondere die Liebe hat es den Klienten oft sehr angetan. Sie kommen, fragen was kommt und gehen wieder. Das ist super. Jeder darf neugierig sein.
 
Dann einen Monat später kommt der selbe Klient mit dem selben Anliegen. Und da bin ich sehr rigoros. Nein!
Auch wenn ihr es nicht glaubt, dass ist meine Antwort. Warum? Karten sind kein Spielzeug. Wir möchten einen Blick erhaschen. Und nicht jeden einzelnen Schritt wissen. Wir möchten nicht das Schicksal betrügen. Sondern nur schauen, ob die Richtung, welche wir gehen, unseren Vorstellungen entspricht oder wir doch anders gehen sollten. Das bedeutet auch, dass es zeit braucht. Das was in den Karten gesagt wird, braucht auch Zeit um sich entwickeln zu können.
 
Daher lehne ich zu kurze Zeiträume bei gleichen Themen ab.
 
Euch allen ein schönes Pfingstwochenende.